Jetzt online Termin vereinbaren
Rezept/Überweisung online bestellen

Wir behandeln Menschen und keine Krankheiten

Aktuelles

Rückenschmerzpunkte © drubig-photo

eingestellt in Allgemeine Gesundheits-Tipps, Training und Sport

Verschleiß, Verletzungen, innere Erkrankungen: Rückenschmerzen haben viele, oft aber keine spezifischen Ursachen.

Montag, 31 März 2014.

„Ich habe Rücken“ – Diesen volkstümlichen Ausdruck für Rückenschmerzen unterschreiben immer mehr Menschen, zählen Rückenschmerzen inzwischen doch zu den häufigsten Erkrankungen. Doch so zahlreich die Beschwerden, so unklar ist in vielen Fällen ihre Ursache.

„Bei zwei von drei Patienten lassen sich keine spezifischen Ursachen feststellen“, berichtet Dr. Reinhold Lunow aus der Praxisklinik Bornheim zwischen Köln und Bonn.

Meist helfen schon einfache Maßnahmen wie körperliche Aktivitäten und Entspannungstechniken, um die Muskulatur zu wärmen und zu lockern, flankiert von kurzfristig eingesetzten und niedrig dosierten Schmerzmitteln. Nach kurzer Zeit verschwinden dann auch die Beschwerden.

Allerdings können sich hinter dem Symptom Rückenschmerzen auch ernsthafte Vorgänge verbergen, etwa wenn Bandscheiben oder Wirbelbogengelenke (Facettengelenke) aufgrund von Verschleißerscheinungen angegriffen sind.

Praxisklinik Bornheim Swisttal bei Köln / Bonn empfiehlt zur Erkältungszeit Immunsystemstärkungung

eingestellt in Infektiologie / Infektionskrankheiten

Dienstag, 11 Februar 2014.

Im Winter nimmt die Anzahl der Erkältungen deutlich zu.

Gleich, ob im Büro oder öffentlichen Verkehrsmitteln überall schniefen und husten Leute um einen herum.

Gerade jetzt ist es daher besonders wichtig, das Immunsystem zu stärken. Denn die kalten Außentemperaturen und die trockene Luft in den Innenräumen machen den Körper anfälliger für Infektionen. „Kühlt unser Körper aus, ziehen sich die Blutgefäße zusammen, dementsprechend werden die Schleimhäute in Nase, Mund und Rachen schlechter durchblutet und weniger befeuchtet. Die geringe Luftfeuchtigkeit in oft überheizten Innenräumen verstärkt diesen Effekt und trocknet die Schleimhäute zusätzlich aus. Dadurch ist der Schutzmechanismus gestört und Krankheitskeime können leichter durch Mund und Nase eindringen. Eine Atemwegsinfektion mit Schnupfen, Halsweh, Husten, Fieber, Kopfweh und/oder Gliederschmerzen ist oft die Folge“, erklärt Dr. Reinhold Lunow, Internist und Ärztlicher Leiter der Praxisklinik Bornheim, nahe Köln und Bonn.

Beim Schlaganfall zählt jede Minute

eingestellt in Kardiologie / Herz- Kreislauf Erkrankungen

Schon bei bloßem Verdacht auf einen Schlaganfall sollte man sofort den Notruf wählen.

Montag, 20 Januar 2014.

Jeder Schlaganfall ist ein Notfall. Jährlich sind über 250.000 Menschen in Deutschland betroffen. Jeder vierte Patient stirbt innerhalb eines Jahres. Damit ist der Schlaganfall nach Herzinfarkt und Krebs die dritthäufigste Todesursache hierzulande. Und die häufigste Ursache für eine mittlere oder schwere Behinderung.

„Bei einem Schlaganfall sterben Gehirnzellen ab. Daher darf man keine Zeit verlieren zwischen dem Auftreten der Krankheit und der Alarmierung des Rettungsdienstes“, sagt Dr. Reinhold Lunow, ärztlicher Leiter der Praxisklinik für Vorsorge und Diagnostik in Bornheim nahe Köln und Bonn. „Der Schlaganfall, medizinisch auch apoplektischer Insult genannt, führt ganz plötzlich zu einem Ausfall bestimmter Funktionen des Gehirns. Ursache ist eine Durchblutungsstörung, entweder aufgrund eines Gefäßverschlusses oder einer Blutung im Gehirn.“

<<  45 46 47 48 49 [5051 52 53 54  >>  
Newsarchiv
Standort Bornheim
Gebäude unserer Praxisklinik in Bornheim

Praxisklinik Bornheim

Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
kontakt@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo., Mi.-Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

durchgehend
Di.: 8:00 - 16:00 Uhr

nachmittags
Mo. + Do.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Swisttal
Gebäude unserer Praxis in Swisttal

Praxis Swisttal

Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
heimerzheim@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 08:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Di.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Bonn
Gebäude des Medizinischen Versorgungszentrum in Bonn

MVZ Bonn

Robert-Koch-Straße 1
53115 Bonn
(0228) 68 89 99 - 0
mvz.bonn@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Do.: 15:00 - 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ärzte ohne Grenzen
mer stonn zesamme