Jetzt online Termin vereinbaren
Rezept/Überweisung online bestellen

Wir behandeln Menschen und keine Krankheiten

Aktuelles zur Corona-Impfung in unserer Praxis

Aktuelles zur Corona-Impfung in unserer Praxis

Das Sonderkontingent des Impfstoffes von AstraZeneca, dass wir ohne weitere Priorisierung an Ü60-Patienten verimpfen können, ist am 7. April geliefert worden. Für die beiden Praxisstandorte in Bornheim und in Swisttal wurden uns nur insgesamt 240 Impfdosen zur Verfügung gestellt. Wir haben aber per Mail über 1.500 Anfragen für dieses Sonderkontingent bekommen. Deshalb müssen wir (auch, wenn die Priorisierung für Ü60 für dieses Sonderkontingent eigentlich aufgeboben wurde) eine Auswahl nach Dringlichkeit und nicht nach dem Zufallsprinzip treffen. Wir werden diejenigen benachrichtigen, denen wir einen Termin mit AstraZeneca zuweisen können.

In den nächsten Wochen werden wir nur geringe Mengen an Impfstoff bekommen. Bitte beachten Sie, dass wir deshalb bis auf weiteres unsere Patienten nur auf Grundlage der offiziellen Risikogruppen impfen können.

Dies sind nur Patienten der Priorisierungsgruppen 1 und 2 !

Eine Übersicht zu den Priorisierungsgruppen finden Sie hier.

Falls Sie zur Priorisierungsgruppe 1 oder 2 gehören (aber bitte wirklich nur dann!), können Sie sich bei uns unter: impfung@lunow.de melden. Wir werden eine individuelle Impfentscheidung je nach Risikokonstellation treffen und uns bei Ihnen melden. Wenn Sie aufgrund Ihres Berufes zur Gruppe 2 gehören, wenden Sie sich bitte an ein Impfzentrum, da wir vorrangig nach Alter und Erkrankungen priorisieren.

Bitte nur eine einmalige Anfrage per Mail stellen, sonst ist eine Bearbeitung von unserer Seite nicht möglich. Wir kommen von uns aus auf Sie zu. Ihre Mail geht bei uns nicht verloren.

Eine Terminvereinbarung per Telefon ist nicht möglich.

Impftermine können nur an Patienten unserer Praxis vergeben werden.

Bitte sehen Sie derzeit von Anfragen ab, wenn Sie nicht zu den Patienten unserer Praxis gehören und nicht in Gruppe 1 oder 2 passen.

Falls Ihnen ein Impftermin von uns aus zugewiesen worden ist, bringen Sie diese Unterlagen ausgefüllt mit zur Impfung

BioNTech/Pfizer | mRNA-Impfstoff AstraZeneca | Vector-Impfstoff

Zu einem gründlichen Gesundheitscheck gehören auch die Untersuchungen der Sinnesorgane. Sehstörungen entstehen oft schleichend und unbemerkt und werden oft erst im Sehtest entdeckt. Zur Früherkennung des Glaukoms (»grüner Star«) sind die Messungen des Augendrucks und eine Gesichtsfelduntersuchung notwendig. Im Hörtest finden wir häufig eine durch Lärmschädigung verursachte Minderung des Hörvermögens.

Weiterführende Erklärungen finden Sie hier:

Sehtest mit Perimetrie - (Gesichtsfelduntersuchung)

Wir führen den Test mit dem Sehtestgerät Rodatest 302 durch. Dabei prüfen wir die Sehschärfe im Nah- und Fernbereich. Außerdem führen wir einen Bildschirmarbeitsplatzsehtest durch, wir prüfen die Kontrast- und Blendempfindlichkeit sowie das räumliche Sehvermögen. Mit dem Farbtest nach Ishahara schließen wir eine Rot-Grün-Schwäche(Farbtüchtigkeit) aus. Daneben überrüfen wir noch das Stereosehen.

Die Perimetrie misst die Ausdehnung des Gesichtsfeldes (Gesichtsfeldausdehnung). Das Gesichtsfeld ist der Bereich, der bei ruhigem Auge (ohne Augenbewegung) gesehen wird.

Wir führen die Gesichtsfelduntersuchung mit der sog. statischen Perimetrie durch. Dieses Perimeter ist computergesteuert. Während der Untersuchung leuchten an verschiedenen Stellen eines vom Patienten mit dem Auge fixierten Kreises kleine Lichtpunkte auf. Der Patient gibt mit einem Testknopf an, wenn er eine Lichtmarke gesehen hat.

Ein mit dem Perimeter verbundener Computer zeichnet sowohl die Stärke als auch die Lage der dargebotenen Lichtreize sowie die Antwort des Patienten auf.

Gesichtsfelddefekte treten insbesondere beim sog. Glaukom (grüner Star) auf. Da es dabei meist um Gesichtsfeldausfälle am Rande des Gesichtsfeldes kommt, wird dieser Ausfall vom Patienten nicht bemerkt. Durch eine computerunterstützte Perimetrie können solche Gesichtsfeldschäden frühzeitig diagnostiziert werden.

Wird das Glaukom nicht behandelt, schreitet es fort und beeinträchtigt schließlich auch das zentrale, besonders wichtige Sehvermögen.

Augendruckmessung mit Non-Kontakt-Tonometrie

Wir führen die Untersuchung mit einer so genannten Non-Kontakt-Tonometrie durch. Hier wird mit einem Luftstoß bestimmter Stärke die jeweilige Verformung der Hornhaut gemessen, welche abhängig ist vom Augendruck.
Bei erhöhtem Augendruck (grüner Star/Glaukom) ist die Verformung geringer. Da das Auge bei dieser Form der Augendruckmessung nicht berührt wird, besteht keine Verletzungs- oder Infektionsgefahr.
Da es auch Glaukompatienten mit normalem Augendruck gibt, führen wir diese Untersuchung in Kombination mit einer Gesichtsfelduntersuchung (Perimetrie) durch.

Hörtest mit Hilfe der Audiometrie

Wir führen den Hörtest mit Hilfe der Audiometrie durch.  Durch einen Tongenerator werden Töne verschiedener Frequenzen erzeugt. Mit einem Lautstärkeregler werden diese Töne so lange verändert, bis der Patient den Ton über einen Kopfhörer hören kann.  Die verschiedenen Arten der Schwerhörigkeit wie z. B. Altersschwerhörigkeit oder einen Zustand nach einem Knalltrauma können mit dieser Methode differenziert werden.

 

Standort Bornheim
Gebäude unserer Praxisklinik in Bornheim

Praxisklinik Bornheim

Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
kontakt@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo., Mi.-Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

durchgehend
Di.: 8:00 - 16:00 Uhr

nachmittags
Mo. + Do.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Swisttal
Gebäude unserer Praxis in Swisttal

Praxis Swisttal

Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
heimerzheim@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 08:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Di.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Bonn
Gebäude des Medizinischen Versorgungszentrum in Bonn

MVZ Bonn

Robert-Koch-Straße 1
53115 Bonn
(0228) 68 89 99 - 0
mvz.bonn@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Do.: 15:00 - 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ärzte ohne Grenzen