Jetzt online Termin vereinbaren
Rezept/Überweisung online bestellen

Wir behandeln Menschen und keine Krankheiten

Gicht als chronische Erkrankung ernst nehmen

Erstellt am Dienstag, 21 Februar 2017. Kategorie/n: Allgemeine Gesundheits-Tipps, Ernährung

Gicht als chronische Erkrankung ernst nehmen

Eine Gelenkentzündung durch erhöhte Harnsäure ist die häufigste Ursache für eine Arthritis. Als Hauptursachen für Gicht gilt landläufig ein ungesunder Lebensstil mit hohem Alkoholgenuss und übermäßigem Essen. Diese scheinbare Selbstverschuldung eines unter Gicht leidenden Patienten ist daher häufig Ursache, dass die Beschwerden nicht ernst genommen werden. Die Folge ist in vielen Fällen eine weniger konsequent umgesetzte Therapie, als bei anderen chronischen Erkrankungen, so PD Dr. Anne-Kathrin Tausche von der Uniklinik Dresden. Dabei ist in Fachkreisen bekannt, dass Gicht in der Regel genetisch bedingt ist und durch eine verminderte Harnsäureausscheidung der Niere verursacht wird.

Durch effektive Therapie Folgeerkrankungen von Gicht behandeln

Gicht, so die Spezialisten, muss daher als eine der häufigsten Erkrankungen männlicher Patienten, konsequent behandelt werden. Nur durch eine effektive Therapie können gravierende Folgeerkrankungen, die über den typischen Gelenkschmerz hinausgehen, verbessert oder im besten Fall vermieden werden. Mehrere Studien zeigten, dass der bei Gicht erhöhte Harnsäurewert mitverantwortlich ist für unterschiedliche Krankheiten, wie Herzkrankheiten, Adipositas, Niereninsuffizienz, Fettleber und Insulinresistenz. Diese schränken stark die Lebensqualität ein oder verlaufen im schlimmsten Fall tödlich.

Durch konsequentes Senken der Harnsäure Folgeerkrankungen von bei Gicht vermeiden

Eine neue Leitlinie (S 2), die einen einheitlichen Zielwert von 6 mg / dl im Harnsäurehaushalt bei Gicht nennt, soll nun Mediziner und Patienten sensibilisieren und Maßnahmen zur konsequenten Senkung der Serumharnsäure begünstigen. Für die medikamentöse Harnsäuresenkung werden in erste Linie Allopurinol oder bei Niereninsuffizienz Febuxostat eingesetzt. Dabei ist es nicht nur wichtig, die Symptome eines akuten Gichtanfalls zu bekämpfen sondern durch eine effektive und langfristige Senkung des Harnsäurespiegels  Folgeerkrankungen vorzubeugen und die Lebensqualität des Patienten deutlich zu verbessern.

Standort Bornheim
Gebäude unserer Praxisklinik in Bornheim

Praxisklinik Bornheim

Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
kontakt@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo., Mi.-Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

durchgehend
Di.: 8:00 - 16:00 Uhr

nachmittags
Mo. + Do.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Swisttal
Gebäude unserer Praxis in Swisttal

Praxis Swisttal

Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
heimerzheim@lunow.de
Routenplaner »

Bis auf Weiteres wegen Wasserschaden geschlossen.

Standort Bonn
Gebäude des Medizinischen Versorgungszentrum in Bonn

MVZ Bonn

Robert-Koch-Straße 1
53115 Bonn
(0228) 68 89 99 - 0
mvz.bonn@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Do.: 15:00 - 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ärzte ohne Grenzen