Terminvereinbarung unter: (022 22) 93 23 0
Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung
Menü
 
Termin
 
Kontakt
 
Sprechzeiten
 
Home
 
Impressum
 
Sitemap
 
Glossar
 
Suche
Panorama Start
"Wir behandeln Menschen,
keine Krankheiten!"

Impfungen-Was ist nötig?

Erstellt am Dienstag, 04 Oktober 2011. Kategorie/n: Allgemeine Gesundheits-Tipps, Infektiologie / Infektionskrankheiten

regelmäßige Impfungen sind wichtig

Impfungen-Was ist nötig?

Impfungen spielen im Rahmen der Präventivmedizin eine bedeutende Rolle. Die Durchimpfungsrate im Kindes- und Jugendalter liegt über 95 %, deshalb treten im Kindesalter nur noch selten die Infektionskrankheiten auf, die durch Impfungen zu verhindern sind. Aber gerade dadurch, dass diese Erkrankungen so selten geworden sind, ist eine Impfmüdigkeit bei der erwachsenen Bevölkerung entstanden. So ist z.B. das Risiko des Erwachsenen an Pertussis ( Keuchhusten ) zu erkranken, in den letzten Jahren immer größer geworden. Deshalb hat die Impfkommission ( Stiko) jetzt auch eine Empfehlung ausgesprochen, dass die Keuchhustenauffrischimpfung bei Erwachsenen durchgeführt werden soll.

Obwohl die sogenannten Kinderkrankheiten immer häufiger auch bei Erwachsenen wegen fehlendem Impfschutzes auftreten, werden diese Erkrankungen oft bei Erwachsenen zu spät diagnostiziert. Da es im höheren Alter oft zu einer Einschränkung der Immunologischen Abwehrfunktion mit erhöhtem Infektionsrisiko kommt, ist die regelmäßige Kontrolle des Impfstatus bei Erwachsenen von großer Bedeutung.

Alle 10 Jahre sollte der Impfschutz für Diphtherie und Tetanus aufgefrischt werden

Seit 2005 empfiehlt die Stiko eine einmalige Auffrischimpfung gegen Pertussis (Keuchhusten) für alle Erwachsenen, die innerhalb der letzten 10 Jahre keine Pertussisimpfung erhalten haben.

Personen, die das 60. Lebensjahr erreicht haben, sollten alle 6 Jahre eine Impfung gegen Pneumokokkeninfektionen und eine jährliche Impfung gegen Influenza (Grippe) erhalten.

Für die von der Stiko empfohlene Auffrischimpfung gegen Keuchhusten steht momentan in Deutschland noch kein Einzelimpfstoff zur Verfügung. Daher muss diese Impfung in Kombination mit z.B. Tetanus und Diphtherie (oder zusätzlich auch Polio) gegeben werden.

Die ständige Impfkommission hat hinsichtlich Masernimpfung eine zusätzliche Empfehlung gegeben

Neben der zweimaligen Impfung von Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr sollen alle nach 1970 geborenen Personen, die über 18 Jahre alt sind, eine einmalige Impfung gegen Masern erhalten, wenn sie bisher nicht oder nur einmalig gegen Masern geimpft wurden. Zur Impfung wird Vorzugsweise ein Kombinationsimpfstoff gegen Masern, Mumps und Röteln empfohlen.

Bei der Impfung gegen Kinderlähmung (Polio), geht man davon aus, dass nach insgesamt 5 Impfungen wohl ein lebenslanger Impfschutz besteht. Dennoch sollten Erwachsene bei Auslandsreisen prüfen, ob im Reiseland ein erhöhtes Ansteckungsrisiko besteht. Sollte die letzte Impfung gegen Polio länger als 10 Jahre zurückliegen, ist eine einmalige Auffrischimpfung vor solchen Auslandsaufenthalten nötig.

Dr. Reinhold Lunow, ärztlicher Leiter der Praxisklinik Bornheim, empfiehlt bei jeder Check – up – Untersuchung den Impfstatus zu überprüfen, um frühzeitig Impflücken zu erfassen.

Kommentar abgeben

Du gibst den Kommentar als Gast ab.

Standort Bornheim
Gebäude unserer Praxisklinik in Bornheim
Praxisklinik Bornheim
(Hauptstandort)
Servatiusweg 14
53332 Bornheim

(022 22) 93 23 - 0
(022 22) 93 23 - 25
kontakt@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo., Mi.-Fr.: 8:00 - 13:00 Uhr
 
durchgehend
Di.: 8:00 - 16:00 Uhr
 
nachmittags
Mo. + Do.: 16:00 - 18:00 Uhr
 
und nach Vereinbarung
Standort Swisttal
Gebäude unserer Praxis in Swisttal
Praxis Swisttal
(Heimerzheim)
Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal

(022 54) 66 77
heimerzheim@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo. - Fr.: 08:00 - 13:00 Uhr
 
nachmittags
Di.: 16:00 - 18:00 Uhr
 
und nach Vereinbarung
Standort Bonn
Gebäude des Medizinischen Versorgungszentrum in Bonn
MVZ Dr. Lunow Bonn
Medizinisches Versorgungszentrum für
Innere Medizin und Allgemeinmedizin
im Ärztehaus St.-Marien-Hospital Bonn
Robert-Koch-Straße 1
53115 Bonn

(0228) 68 89 99 - 0
(0228) 68 89 99 - 25
mvz.bonn@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo. - Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr
 
nachmittags
Do.: 15:00 - 17:00 Uhr
 
und nach Vereinbarung
Auszeichnungen Auszeichnungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok