Jetzt online Termin vereinbaren
Rezept/Überweisung online bestellen

Wir behandeln Menschen und keine Krankheiten

Aktuelles

Vorbeugung von diabetischem Fuß: Bequeme Schuhe tragen und Fußpflege

eingestellt in Allgemeine Gesundheits-Tipps, Diabetologie / Diabetes

Eine Folgeerkrankung bei Diabetes

Dienstag, 09 November 2010.

Der diabetische Fuß ist eine häufig vorkommende Folgeerkrankung bei Diabetes, die oftmals durch Verletzungen des Fußes ausgelöst wird. Diabetiker mit Empfindungs- oder Durchblutungsstörungen in den Füßen sollten daher bei der Fußpflege besondere auf besondere Sorgfalt achten, um Wunden möglichst von vornherein zu vermeiden. „Von großer Bedeutung sind dabei bequeme und nicht zu enge Schuhe. Sinnvoll ist es, Schuhe am Nachmittag zu kaufen, da die Füße dann etwas geschwollen sind und man so vermeidet, dass die neuen Schuhe drücken", rät Dr. Thorsten Siegmund von Berufsverband Deutscher Internisten (BDI).

 

Bei Frauen können andersartige Beschwerden auftreten

Dienstag, 09 November 2010.

Bei einem Herzinfarkt rechnet man in erster Linie mit typischen Symptomen wie Brustschmerzen oder Engegefühl hinter dem Brustbein „Bei Frauen können jedoch auch andersartige Beschwerden auftreten. Deshalb wird ein Infarkt bei Frauen oft zu spät oder gar nicht erkannt" warnt Dr. Reinhold Lunow, Experte für Check-up Untersuchungen.

 
 
Patienten mit rheumatoider Arthritis sollten Vitamin-D-Mangel vorbeugen

eingestellt in Ernährung

Rheumatologen des Berufsverbands Deutscher Rheumatologen (BDRh) raten zu Vitamin D

Donnerstag, 30 September 2010.

Sehr viele Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) leiden unter einem Mangel an Vitamin D, womit sich das Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen sowie Gelenkschmerzen erhöht. Betroffene sollten daher beim Arzt ihren Vitamin-D-Blutserumspiegel messen lassen und - falls nötig - einem bestehenden Mangel durch Nahrungsergänzung mit Vitamin D entgegenwirken. Das raten die Rheumatologen des Berufsverbands Deutscher Rheumatologen (BDRh) in Bad Aibling.

„Vitamin D wird zu 80 bis 90 Prozent mithilfe der UV-Strahlen der Sonne in der Haut gebildet – daher kann es gerade in den Wintermonaten zu einem ausgeprägten Vitamin-D-Mangel kommen“,

erläutert Prof. Dr. Klaus Krüger vom wissenschaftlichen Beirat des BDRh und praktizierender Rheumatologe im Münchener Praxiszentrum St. Bonifatius, der eine eigene Studie zur Vitamin-D-Versorgung mit 89 seiner
RA-Patienten durchgeführt hat. 

<<  51 52 53 54 55 [56
Newsarchiv
Standort Bornheim
Gebäude unserer Praxisklinik in Bornheim

Praxisklinik Bornheim

Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
kontakt@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo., Mi.-Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

durchgehend
Di.: 8:00 - 16:00 Uhr

nachmittags
Mo. + Do.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Swisttal
Gebäude unserer Praxis in Swisttal

Praxis Swisttal

Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
heimerzheim@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 08:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Di.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Bonn
Gebäude des Medizinischen Versorgungszentrum in Bonn

MVZ Bonn

Robert-Koch-Straße 1
53115 Bonn
(0228) 68 89 99 - 0
mvz.bonn@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Do.: 15:00 - 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ärzte ohne Grenzen