Jetzt online Termin vereinbaren
Rezept/Überweisung online bestellen

Wir behandeln Menschen und keine Krankheiten

Aktuelles zur Corona-Impfung in unserer Praxis

Aktuelles zur Corona-Impfung in unserer Praxis

Das Sonderkontingent des Impfstoffes von AstraZeneca, dass wir ohne weitere Priorisierung an Ü60-Patienten verimpfen können, ist am 7. April geliefert worden. Für die beiden Praxisstandorte in Bornheim und in Swisttal wurden uns nur insgesamt 240 Impfdosen zur Verfügung gestellt. Wir haben aber per Mail über 1.500 Anfragen für dieses Sonderkontingent bekommen. Deshalb müssen wir (auch, wenn die Priorisierung für Ü60 für dieses Sonderkontingent eigentlich aufgeboben wurde) eine Auswahl nach Dringlichkeit und nicht nach dem Zufallsprinzip treffen. Wir werden diejenigen benachrichtigen, denen wir einen Termin mit AstraZeneca zuweisen können.

In den nächsten Wochen werden wir nur geringe Mengen an Impfstoff bekommen. Bitte beachten Sie, dass wir deshalb bis auf weiteres unsere Patienten nur auf Grundlage der offiziellen Risikogruppen impfen können.

Dies sind nur Patienten der Priorisierungsgruppen 1 und 2 !

Eine Übersicht zu den Priorisierungsgruppen finden Sie hier.

Falls Sie zur Priorisierungsgruppe 1 oder 2 gehören (aber bitte wirklich nur dann!), können Sie sich bei uns unter: impfung@lunow.de melden. Wir werden eine individuelle Impfentscheidung je nach Risikokonstellation treffen und uns bei Ihnen melden. Wenn Sie aufgrund Ihres Berufes zur Gruppe 2 gehören, wenden Sie sich bitte an ein Impfzentrum, da wir vorrangig nach Alter und Erkrankungen priorisieren.

Bitte nur eine einmalige Anfrage per Mail stellen, sonst ist eine Bearbeitung von unserer Seite nicht möglich. Wir kommen von uns aus auf Sie zu. Ihre Mail geht bei uns nicht verloren.

Eine Terminvereinbarung per Telefon ist nicht möglich.

Impftermine können nur an Patienten unserer Praxis vergeben werden.

Bitte sehen Sie derzeit von Anfragen ab, wenn Sie nicht zu den Patienten unserer Praxis gehören und nicht in Gruppe 1 oder 2 passen.

Falls Ihnen ein Impftermin von uns aus zugewiesen worden ist, bringen Sie diese Unterlagen ausgefüllt mit zur Impfung

BioNTech/Pfizer | mRNA-Impfstoff AstraZeneca | Vector-Impfstoff

Die Zuckerkrankheit Typ-2-Diabetes (Diabetes mellitus) wurde früher auch als Altersdiabetes bezeichnet, da er meist bei älteren Menschen auftrat.

Diabetes mellitus / Typ-2-DiabetesIm Zuge fortschreitender Fehlentwicklungen bei Ernährung und Bewegung gilt er heute als Zivilisationskrankheit, von der auch immer jüngere Menschen betroffen sind. Typ-2-Diabetes ist nicht heilbar.

Bei dieser chronischen Stoffwechselwechselerkrankung ist die Konzentration des Blutzuckers zeitweise oder dauerhaft erhöht (Hyperglykämie). Grund kann ein relativer Insulinmangel, ein absoluter Insulinmangel, eine Insulinresistenz oder eine Kombination aus diesen Störungen sein.

Die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin, das für die Überführung von Zucker (Glucose) aus den Blutgefäßen in die Körperzellen verantwortlich ist. Beim relativen Insulinmangel werden Muskel-, Leber- und Fettzellen mit der Zeit unempfindlich gegenüber Insulin (Insulinresistenz). Die Bauchspeicheldrüse versucht dies auszugleichen, indem sie mehr Insulin produziert. Die Insulinwerte können daher normal oder gar erhöht sein, im Verhältnis zu den Blutzuckerwerten ist jedoch zu wenig Insulin vorhanden. Beim absoluten Insulinmangel hat sich die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse erschöpft. Es ist tatsächlich zu wenig Insulin vorhanden. Der Patient muss dies durch eine Insulintherapie ausgleichen.

Ursachen für Typ-2-Diabetes: Übergewicht und zu wenig Bewegung

Die Hauptursachen für das Entstehen des Typ-2-Diabetes sind:

  • Übergewicht, körperliche Inaktivität, wodurch vor allem das Fettgewebe der Bauchhöhle zunimmt und der Anteil der freien Fettsäuren im Blut steigt,
  • genetische Veranlagung,
  • Medikamente, z. B. Kortison, harntreibende Mittel (Thiazide), Blutdrucksenker (Betablocker), Ovulationshemmer, Antidepressiva,
  • Schwangerschaft (Gestationsdiabetes),
  • Lebererkrankungen,
  • Stressfaktoren für den Körper (Infektionen, Verletzungen, Operationen),
  • Hormonstörungen.

Da sich der Diabetes mellitus über Jahre entwickelt, wird er oft zu spät erkannt. Erste unspezifische Anzeichen können Müdigkeit, Schwäche, Sehstörungen und Infektneigung(wiederholte Blasenentzündungen) sein.Auch ein schlecht eingestellter Diabetes zieht Folgeschäden nach sich, die oftmals irreversibel sind:

  • Herz-Kreislauferkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall) wegen des erhöhten Risikos, an Arteriosklerose zu erkranken,
  • Nierenerkrankungen, Niereninsuffizienz
  • Augenerkrankungen bis zum Erblinden,
  • diabetischer Fuß.

Gründlicher Diabetes-Check-up in der Praxisklinik BornheimDiabetes vorbeugen durch Gesunde Ernaehrung

Ob ein Typ-2-Diabetes vorliegt, erkennt der Internist anhand der Messwerte von Blutzucker, des Hämoglobin A1c sowie von Zucker und Eiweiß im Urin. Zu einem gründlichen Check-up gehören u. a. auch die Messung des arteriellen Blutdrucks, die Bestimmung der Cholesterinwerte sowie der Blutfettwerte (Triglyzeride). In unserer Praxisklinik untersuchen wir außerdem, ob bereits für Diabetes charakteristische Organschäden an Augen, Niere, Nervensystem oder Blutgefäßen aufgetreten sind.

Wer an Diabetes erkrankt, muss seine Lebensweise anpassen: durch eine vielseitige und ausgewogene Ernährung (Ernährungsberatung) und viel Bewegung. Damit lassen sich die Blutzuckerwerte verbessern und eine Insulinresistenz verringern. Außerdem erlernen die Patienten u. a. die selbständige Blutzuckerkontrolle, Vermeidung von Unterzuckerung (Hypoglykämie) und Überzuckerung (Hyperglykämie, diabetisches Koma) sowie die richtige Körperpflege.

Standort Bornheim
Gebäude unserer Praxisklinik in Bornheim

Praxisklinik Bornheim

Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
kontakt@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo., Mi.-Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

durchgehend
Di.: 8:00 - 16:00 Uhr

nachmittags
Mo. + Do.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Swisttal
Gebäude unserer Praxis in Swisttal

Praxis Swisttal

Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
heimerzheim@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 08:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Di.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Bonn
Gebäude des Medizinischen Versorgungszentrum in Bonn

MVZ Bonn

Robert-Koch-Straße 1
53115 Bonn
(0228) 68 89 99 - 0
mvz.bonn@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Do.: 15:00 - 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ärzte ohne Grenzen