Jetzt online Termin vereinbaren
Rezept/Überweisung online bestellen

Wir behandeln Menschen und keine Krankheiten

Entspannungsverfahren und Yoga: Auch das Herz-Kreislaufsystem profitiert

Erstellt am Dienstag, 11 Oktober 2011. Kategorie/n: Allgemeine Gesundheits-Tipps, Training und Sport

Entspannung ist gut für Ihre Gesundheit

Entspannungsverfahren und Yoga: Auch das Herz-Kreislaufsystem profitiert

Chronischer Stress kann zu einer Reihe von gesundheitlichen und seelischen Problemen führen. „Entspannungstechniken wie Yoga oder Progressive Muskelentspannung sind hilfreiche Methoden, um Stress, Anspannung und Angstzustände zu lindern“, erklärt Dr. Reinhold Lunow, Internist und Ärztlicher Leiter der Praxisklinik Bornheim, in der Nähe von Köln und Bonn.

Regelmäßige Entspannung verbessert die Gesundheit

Der menschliche Körper ist darauf vorbereitet, auf kurz andauernden Stress zu reagieren – mit Flucht oder Kampf. Er mobilisiert Kräfte, die für kurze Zeit enorme Leistungen ermöglichen, um sich z.B. aus einer lebensbedrohlichen Situation rasch zu befreien. Steht der Körper jedoch unter ständiger Anspannung und hat keine Erholungsphasen mehr, so ist dies gesundheitsschädlich.

Chronischer Stress kann viele Beschwerden auslösen, wie Kopfschmerzen, hohen Blutdruck, Ekzeme, Herzprobleme, Schlafstörungen. Bestehende chronische Krankheiten können sich durch Stress sogar verschlimmern. Auch viele Gehirnfunktionen, wie Eloquenz, bildliches Gedächtnis und Lernen, Koordination von Hand und Auge können unter Stress leiden. Seelisch kann ständiger Druck zu Depressionen führen. „Deshalb ist es so wichtig, täglich auf Entspannungsphasen zu achten! Idealerweise baut man in den Tagesablauf routinemäßig eine Entspannungstechnik ein. Dazu sind - nach einer gewissen Trainingszeit - oft nur wenige Minuten pro Tag erforderlich“, rät Dr. Lunow. Welches Entspannungsverfahren Patienten anwenden, hängt von den individuellen Vorlieben ab. Die positiven gesundheitlichen Wirkungen sind ähnlich. „In der Praxisklinik Bornheim können Sie beispielsweise die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR) erlernen oder Yoga-Einzelkurse nutzen“, empfiehlt Dr. Lunow.

yoga2Für Yoga gibt es eine Vielzahl von Schulen, die alle unterschiedliche Schwerpunkte haben. Kern der Yogaübungen sind eine Reihe von Körperstellungen (Asanas), Atem- (Pranayamas) und Meditationstechniken. Hatha Yoga strebt beispielsweise über langsam ausgeführte körperliche Übungen eine Harmonisierung des Körpers und den Ausgleich von Ha (Sonne) und Tha (Mond) an. Ziel ist es bei allen Yoga-Formen, Ruhe und Gelassenheit zu erreichen, indem Körper und Geist in Einklang gebracht werden. Die Progressive Muskelentspannung oder Muskelrelaxation will durch einen Wechsel zwischen Anspannung und Lockerung bestimmter Muskelbereiche Entspannung erzielen. Das Verfahren geht auf den amerikanischen Physiologen Edmund Jacobson (1885 - 1976) zurück.

Positive Wirkung des gezielten „Loslassens“

Die regelmäßige Ausübung von Entspannungsverfahren, gleich ob Yoga oder Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, wirkt sich auf viele Bereiche äußerst positiv aus.

  • Abbau von Stress: Die Übungen erfordern Konzentration, so dass der Fokus vom stressigen Alltag abgelenkt wird.
  • Lösung von Muskelverspannungen: Entspannung bewirkt zugleich auch die Lockerung der Muskeln.
  • Bewältigung von chronischen Krankheiten: Entspannungstechniken können unterstützend bei chronischen Krankheiten wie Krebs wirken, indem sie Angst reduzieren, den Schlaf verbessern und die Stimmung aufhellen.
  • Schmerzreduktion: Durch eine veränderte Aufmerksamkeit wird der Schmerz weniger wahrgenommen bzw. lernt der Patient anders mit ihm umzugehen.
  • Immunstimulation: Der Abbau von Stress kann sich positiv auf das Immunsystem auswirken, wie z.B. bei an Krebs erkrankten Frauen, die Entspannungsverfahren praktizieren, messbar ist.
  • Verbesserung der Fitness: Die Yoga-Stellungen verbessern die Flexibilität, Muskelkraft und trainieren das Gleichgewicht.
  • Gewichtsverlust: Yoga kann Praktizierenden den Weg zu einer Lebensstiländerung erleichtern und den Abbau von Übergewicht begünstigen.

„Menschen, die sich gestresst und überbelastet fühlen, sollten – auch ohne sonstige Krankheitsanzeichen – den Weg in die Praxisklinik Bornheim wählen. Wir beraten Sie gern, wie Sie wieder mehr innere Ruhe finden und Ihren Körper gesund halten können. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein Beratungsgespräch, damit wir gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Plan entwickeln, wie Sie am besten Stress abbauen können“, betont Dr. Lunow abschließend.

Entspannungsverfahren und Yoga: Auch das Herz-Kreislaufsystem profitiert - Danke fürs Lesen!

Standort Bornheim
Gebäude unserer Praxisklinik in Bornheim

Praxisklinik Bornheim

Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
kontakt@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo., Mi.-Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

durchgehend
Di.: 8:00 - 16:00 Uhr

nachmittags
Mo. + Do.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Swisttal
Gebäude unserer Praxis in Swisttal

Praxis Swisttal

Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
heimerzheim@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 08:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Di.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Bonn
Gebäude des Medizinischen Versorgungszentrum in Bonn

MVZ Bonn

Robert-Koch-Straße 1
53115 Bonn
(0228) 68 89 99 - 0
mvz.bonn@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Do.: 15:00 - 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ärzte ohne Grenzen