Jetzt online Termin vereinbaren
Rezept/Überweisung online bestellen

Wir behandeln Menschen und keine Krankheiten

Richtige Ernährung beim Fasten

Erstellt am Montag, 13 März 2023.

Richtige Ernährung beim Fasten

Wer sich mit dem Fasten beschäftigt, Diäten plant oder durchführt weiß, dass die Gefahr besteht, dass, wenn der Körper keine ausreichende Zufuhr von Nährstoffen erhält, alle Zellen des Körpers von der Unterversorgung betroffen sind. 

Insbesondere die Zellen des Gehirns, die schnell Energie benötigen, um ihre Funktionen aufrechtzuerhalten, sind besonders anfällig für die Auswirkungen von Fasten-Aktionen. Dies kann zu Symptomen wie Müdigkeit, Schwäche, Konzentrationsschwierigkeiten und Kopfschmerzen führen.

Muskelzellen, die viel Energie benötigen und sich schnell regenerieren, sind ebenfalls von Unterversorgung betroffen. Dies kann zu Verlust von Muskelmasse und Leistungsfähigkeit führen.

Zellen des Immunsystems, die auf die Abwehr von Infektionen spezialisiert sind, sind ebenfalls von Unterversorgung betroffen, und das Fasten kann die Fähigkeit des Körpers, sich gegen Infektionen zu wehren, beeinträchtigen.

Zellen können jedoch auch schnell überversorgt werden, insbesondere mit ungesunden Nährstoffen, wie zum Beispiel Zucker oder Fett. 

Wenn Zellen zu viel Zucker erhalten, kann dies zu einer Erhöhung des Blutzuckerspiegels führen und das Risiko für Diabetes erhöhen. Wenn Zellen über längere Zeit mit übermäßigen Fettmengen konfrontiert sind, kann es zu einer Fettleber und zu Fettleibigkeit führen.

Das Kraftwerk im menschlichen Körper – die Zelle 

 Die menschliche Zelle ist ein komplexes biologisches System, das viele verschiedene Prozesse durchführt, um den Körper am Laufen zu halten. Es wird Energie erzeugt, die von der Zelle für verschiedene Prozesse verwendet werden kann. Man nennt dies die Zellatmung. So gesehen ist die Zelle ein komplexes biologisches Kraftwerk.

Die Energie, die in einer Zelle durch den Prozess der Zellatmung produziert wird, wird in Form von Adenosintriphosphat (ATP) gespeichert. Diese Energie wird dann von der Zelle verwendet, um eine Vielzahl von Prozessen durchzuführen, die für das Überleben und die Funktion der Zelle unerlässlich sind. 

  • Proteinsynthese
    Die Energie wird verwendet, um Proteine aus Aminosäuren zu synthetisieren, die für viele Funktionen im Körper wichtig sind.


  • Zellteilung
    Die Energie wird verwendet, um die Zellteilung durchzuführen, die für die Wachstum und die Erneuerung von Gewebe erforderlich ist.


  • Bewegung von Molekülen und Ionen

    Die Energie wird verwendet, um die Bewegung von Molekülen und Ionen durch die Zellmembranen zu ermöglichen, was für die Aufrechterhaltung von Konzentrationen und die Signalübertragung erforderlich ist.


  • Transport von Molekülen und Ionen durch die Zelle

    Die Energie wird verwendet, um Moleküle und Ionen durch die Zelle zu transportieren, was für die Aufrechterhaltung von Stoffwechselprozessen und die Signalübertragung erforderlich ist.

Der eigentliche „Kraftwerks-Reaktor“ innerhalb der Zelle, also der Teil der menschlichen Zelle, in der die Energie produziert wird, ist das „Mitochondrion“. Hier laufen die unterschiedlichen Prozesse ab – ähnlich den Vorgängen in einem Kraftwerk zur Erzeugung von elektrischer Energie. 

Die Baustoffe im Kraftwerk „Zelle“ 

In einer menschlichen Zelle werden viele verschiedene Stoffe verarbeitet, um Energie und Baustoffe für die Zelle bereitzustellen, zum Beispiel:

  • Zucker (insbesondere Glukose)
    
Zucker ist eine wichtige Energiequelle für die Zelle und wird durch den Prozess der Zellatmung in ATP umgewandelt. Glukose, die hauptsächliche Energiequelle der Zellen, wird durch den Darm aufgenommen und gelangt dann ins Blut, wo es von den Zellen aufgenommen werden kann.


  • Sauerstoff
    
Sauerstoff ist ein wichtiger Bestandteil des Prozesses der Zellatmung, bei dem es als Elektronenakzeptor dient und die Energie aus den Zellatmungsprozessen gewinnt. Sauerstoff gelangt durch die Lungen ins Blut, wo es von den Zellen aufgenommen werden kann.


  •  Wasser

    Wasser ist ein wichtiger Bestandteil vieler chemischer Reaktionen in der Zelle und wird verwendet, um Stoffe zu transportieren und zu lösen. Wasser gelangt durch Diffusion und durch spezielle Transportproteine in die Zellen.


  • Aminosäuren
    
Aminosäuren sind die Bausteine für Proteine und werden verwendet, um Proteine zu synthetisieren. Aminosäuren werden durch den Darm aufgenommen und gelangen über das Blut in die Zellen .
  • Nukleinsäuren (DNA und RNA)
    
Nukleinsäuren sind die Träger der genetischen Informationen und werden verwendet, um Proteine zu codieren und die Zellteilung zu regulieren. Nukleinsäuren werden in der Regel von der Zelle selbst synthetisiert und dann verwendet, um DNA und RNA zu bilden.


  • Fette und Öle

    Fette und Öle sind eine weitere Energiequelle für die Zelle und werden verwendet, um Membranen und andere Strukturen in der Zelle zu bilden. Fette und Öle werden durch den Darm aufgenommen und gelangen dann ins Blut, wo sie von den Zellen aufgenommen werden können.

Es gibt auch Stoffe, die die Zellen selbst produzieren, zum Beispiel Enzyme und Proteine, die für die Stoffwechselprozesse und die Struktur der Zelle wichtig sind. 

Arbeitspausen im Kraftwerk „Zelle“

Zellen sind ständig damit beschäftigt, ihre Funktionen auszuführen und Stoffwechselprozesse durchzuführen. Sie machen keine traditionellen "Arbeitspausen", wie es bei menschlichen Arbeitern der Fall ist. 

Es gibt jedoch Zeiten, in denen bestimmte Funktionen einer Zelle gehemmt oder verlangsamt werden, zum Beispiel während der Mitose (Zellteilung). Auch der Schlaf ist ein Beispiel dafür, dass der Körper und damit auch die Zellen eine Zeit der Pause und Erholung benötigen, um sich von den Belastungen des Tages zu erholen und die Reparatur von Zellen und Geweben durchzuführen.

Wenn keine Stoffe mehr zugeführt werden, werden die Zellen in ihren Stoffwechselprozessen beeinträchtigt und sind schließlich nicht mehr in der Lage sein, ihre Funktionen auszuführen. Ohne Energie und Baustoffe, die aus der Zufuhr von Nährstoffen wie Glukose und Sauerstoff stammen, sind die Zellen nicht in der Lage, ihre normalen Funktionen auszuführen. Die Zellen beginnen sich zu verändern und letztendlich abzusterben. Dies kann bei einer Unterversorgung mit Nährstoffen, wie sie bei Hunger oder bestimmten Krankheiten auftreten kann, passieren. 

Autophagie – Recycling im Kraftwerk „Zelle“

Zellen können in bestimmten Situationen, ihre eigenen Strukturen abbauen und recyceln, um Energie und Baustoffe zu gewinnen. Dieser Prozess wird Autophagie genannt. Autophagie ist ein natürlicher Prozess, der normalerweise bei Stressbedingungen, wie z.B. bei Fasten oder wenn der Zellstoffwechsel gestört ist, aktiviert wird. Wörtlich übersetzt bedeutet Autophagie „Selbstfressen“. Dieser Prozess hat mehrere wichtige Funktionen im Körper, wie:

  • Abbau von beschädigten Proteinen und Organellen


  • Energiegewinnung


  • Regulation des Zellstoffwechsels


  • Immunabwehr

In diesem Prozess werden abgebildete Organellen, Proteine und andere Zellkomponenten von Membranen umschlossen und zu den Lysosomen transportiert, wo sie in ihre Bestandteile zerlegt und recycelt werden. Durch Autophagie kann die Zelle auf diese Weise Energie und Bausteine für den Aufbau neuer Zellkomponenten gewinnen.

Mithilfe der Autophagie kann Fasten somit eine doppelt positive Wirkung erzeugen:

  • Gewichtsreduzierung durch Abbau überflüssiger Fettzellen
  • Gesundung des allgemeinen Stoffwechsels und Energieverwertung in den Zellen.

Ein umfangreicher Gesundheitscheck und die Unterstützung eines Arztes oder Ernährungsberaters sind hierbei angeraten. So wird sichergestellt, dass der Körper immer ausreichend mit den notwendigen Nährstoffen versorgt wird.

 

Standort Bornheim
Gebäude unserer Praxisklinik in Bornheim

Praxisklinik Bornheim

Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
kontakt@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo., Mi.-Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

durchgehend
Di.: 8:00 - 16:00 Uhr

nachmittags
Mo. + Do.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Swisttal
Gebäude unserer Praxis in Swisttal

Praxis Swisttal

Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
heimerzheim@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 08:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Di.: 16:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Standort Bonn
Gebäude des Medizinischen Versorgungszentrum in Bonn

MVZ Bonn

Robert-Koch-Straße 1
53115 Bonn
(0228) 68 89 99 - 0
mvz.bonn@lunow.de
Routenplaner »

Sprechzeiten

vormittags
Mo. - Fr.: 8:00 - 14:00 Uhr

nachmittags
Do.: 15:00 - 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ärzte ohne Grenzen
mer stonn zesamme