Jetzt online Termin vereinbaren
Rezept/Überweisung online bestellen

Wir behandeln Menschen und keine Krankheiten

70 ist das neue 50

Erstellt am Dienstag, 05 Dezember 2023.

70 ist das neue 50

Die Aussage "70 ist das neue 50" spiegelt wider, dass Menschen heutzutage oft in einem besseren gesundheitlichen Zustand sind, als es in der Vergangenheit bei Menschen im gleichen Alter der Fall war. 

Die heutige Generation älterer Menschen ist oft aktiver und engagierter in sozialen, kulturellen und sportlichen Aktivitäten. Dies trägt dazu bei, geistig und körperlich fit zu bleiben. Die Menschen sind sich bewusster über die Bedeutung von Ernährung, regelmäßiger Bewegung, Nichtrauchen und moderatem Alkoholkonsum. Dies wiederum trägt dazu bei, dass Menschen länger gesund bleiben.

Menschen werden immer älter 

Die steigende Lebenserwartung ist das Ergebnis einer Kombination verschiedener Faktoren, die sich im Laufe der Zeit verändert haben, wie:

Medizinischer Fortschritt

Fortschritte in der Medizin, insbesondere in der Prävention, Diagnose und Behandlung von Krankheiten, haben erheblich zur Verbesserung der Lebenserwartung beigetragen. Impfungen, Antibiotika, Fortschritte in der Chirurgie und die Entwicklung neuer Medikamente haben dazu beigetragen, viele Krankheiten zu kontrollieren oder zu heilen.

Verbesserte Lebensbedingungen

In vielen Teilen der Welt haben sich die Lebensbedingungen erheblich verbessert. Sauberes Wasser, bessere Hygiene, verbesserte Ernährung und Zugang zu Bildung haben dazu beigetragen, die Verbreitung von Krankheiten zu reduzieren und die allgemeine Gesundheit zu fördern.

Bessere Ernährung

Eine bessere Verfügbarkeit und Zugänglichkeit von nahrhaften Lebensmitteln sowie ein größeres Verständnis für eine ausgewogene Ernährung haben dazu beigetragen, die Gesundheit zu verbessern und ernährungsbedingte Krankheiten zu reduzieren.

Lebensstil-Faktoren

Veränderungen in Lebensstil-Gewohnheiten, wie der Rückgang des Tabakkonsums und die Förderung eines gesunden Lebensstils, tragen dazu bei, das Risiko von Herzkrankheiten, Schlaganfällen und anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen zu verringern.

Bessere Gesundheitsversorgung

Der Zugang zu qualitativ hochwertiger Gesundheitsversorgung, einschließlich Früherkennung von Krankheiten und einer effektiven Versorgung bei chronischen Krankheiten, hat dazu beigetragen, die Lebenserwartung zu erhöhen.

Wir haben es zum größten Teil selbst in der Hand

Aus groben Schätzungen und unterschiedlichen Studien und Quelle gibt es die Angabe, dass die Gesundheit zu etwa 

  • 15 Prozent von unseren Genen, zu etwa 
  • 35 Prozent von Umweltfaktoren und zu etwa 
  • 50 Prozent von individuellen Verhaltensweisen abhängt. 

Diese Aufteilung soll verdeutlichen, dass sowohl genetische Veranlagung als auch Umwelt- und Lebensstilfaktoren einen Einfluss auf die Gesundheit haben. Auch die genetische Veranlagung leistet einen gewissen Beitrag zur Gesundheit. Letztlich jedoch haben die individuelle Lebensstilentscheidungen einen erheblichen Einfluss auf die Gesundheit. 

Es gibt keine Garantie für ein längeres Leben, aber es gibt bestimmte Lebensstilfaktoren, die mit einer besseren Gesundheit und möglicherweise einer längeren Lebensdauer in Verbindung gebracht werden. 

Insgesamt bieten konkrete Tages-/Wochenpläne Leitfäden für Menschen mittleren Alters, um aktiv und bewusst auf ein gesundes Älterwerden hinzuarbeiten. Hier sind einige Vorschläge:

Täglicher Bewegungsplan für körperliche Vitalität

Morgens:
Beginnen Sie den Tag mit einer kurzen Yoga- oder Dehnübung, um die Muskulatur zu aktivieren.

Vormittags:
Integrieren Sie einen 15-minütigen Spaziergang in Ihre Morgenroutine. Frische Luft und Bewegung setzen positive Endorphine frei.

Nachmittags:
Ergänzen Sie Ihren Tag mit einer Mischung aus aerobem Training und Kraftübungen. Dies kann eine 30-minütige Radfahrt oder eine moderate Joggingrunde sein, eventuell gefolgt von einfachen Körpergewichtsübungen wie Liegestützen und Squats.

Abends:
Beenden Sie den Tag mit einer entspannenden Yoga- oder Stretching-Einheit, um Verspannungen zu lösen und den Körper auf eine erholsame Nacht vorzubereiten.

Regelmäßige Bewegung trägt nicht nur zur Gewichtskontrolle bei, sondern unterstützt auch die Herzgesundheit, verbessert die Stimmung und erhöht die Energie.

Ernährungsplan für ein gesundes Älterwerden:

Frühstück:
Starten Sie den Tag mit einem ausgewogenen Frühstück, das Proteine, Ballaststoffe und gesunde Fette enthält. Ein Joghurt mit Früchten und Nüssen oder ein Vollkorn-Omelett sind gute Optionen.

Mittagessen:
Betonen Sie die Vielfalt in Ihrer Mahlzeit, indem Sie Gemüse, mageres Eiweiß und Vollkornprodukte kombinieren. Ein Quinoa-Salat mit Hühnchen und buntem Gemüse könnte eine leckere Wahl sein.

Snack:
Gönnen Sie sich einen gesunden Snack am Nachmittag, wie etwa eine Handvoll Nüsse oder Gemüsesticks mit Hummus.

Abendessen:
Halten Sie das Abendessen leicht und nahrhaft. Gegrillter Fisch mit gedämpftem Gemüse ist eine gesunde Option.

Trinken:
Achten Sie darauf, ausreichend Wasser über den Tag verteilt zu trinken, um den Körper gut hydriert zu halten.

Eine ausgewogene Ernährung liefert notwendige Nährstoffe, fördert die Verdauung und unterstützt die langfristige Gesundheit.

Geistige Fitness und emotionales Wohlbefinden:

Lernen:           
Setzen Sie sich das Ziel, regelmäßig etwas Neues zu lernen. Dies könnte von der Teilnahme an Online-Kursen bis zum Erlernen eines Musikinstruments reichen.

Mentale Herausforderungen: 
Integrieren Sie Rätsel, Denksportaufgaben oder Gedächtnisspiele in Ihren Alltag, um die geistige Agilität zu fördern.

Soziale Interaktion: 
Verbringen Sie Zeit mit Familie und Freunden. Gemeinschaftliche Aktivitäten tragen zur emotionalen Stabilität und Lebensfreude bei.

Entspannungstechniken: 
Praktizieren Sie regelmäßig Entspannungstechniken wie Meditation oder Atemübungen, um den Stress abzubauen und den Geist zu beruhigen.

Die geistige Gesundheit ist genauso wichtig wie die körperliche Gesundheit und sollte in einem ganzheitlichen Ansatz berücksichtigt werden.

Schlafqualität und Stressmanagement:

Schlafhygiene:
Schaffen Sie eine Schlafumgebung, die Ruhe fördert. Vermeiden Sie elektronische Geräte vor dem Schlafengehen und etablieren Sie feste Schlafenszeiten.

Stressbewältigung
Identifizieren Sie Stressauslöser und entwickeln Sie Strategien zu deren Bewältigung. Dies könnte das Praktizieren von Achtsamkeit oder das Führen eines Stress-Tagebuchs umfassen.

Guter Schlaf und effektives Stressmanagement sind Schlüsselaspekte eines gesunden Älterwerdens.

Gesundheitsvorsorge und regelmäßige Check-ups:

Gesundheitsuntersuchungen:
Planen Sie regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen und Vorsorgeuntersuchungen ein. Dies ermöglicht die frühzeitige Erkennung von potenziellen Gesundheitsrisiken.

Impfungen:
Halten Sie Ihren Impfstatus auf dem neuesten Stand, um gegen potenziell vermeidbare Krankheiten geschützt zu sein.

Früherkennung und präventive Maßnahmen sind Schlüsselkomponenten für ein gesundes Älterwerden.

Die Integration dieser Maßnahmen in den Alltag fördert nicht nur die physische und psychische Gesundheit, sondern trägt auch dazu bei, die Lebensqualität im Alter zu steigern. Denn das Älterwerden sollte nicht als Last, sondern als Chance für persönliches Wachstum und Wohlbefinden betrachtet werden.

Gebäude unserer Praxisklinik in Bornheim
Praxisklinik Bornheim

Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
kontakt@lunow.de

Routenplaner »
Sprechzeiten

Mo.

08:00 - 15:00 ­& 16:00 - 18:00 Uhr

Di.

08:00 - 16:00 Uhr

Mi.

08:00 - 14:00 Uhr

Do.

08:00 - 15:00 ­& 16:00 - 18:00 Uhr

Fr.

08:00 - 14:00 Uhr

Gebäude unserer Praxis in Swisttal
Praxis Swisttal

Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
heimerzheim@lunow.de

Routenplaner »
Sprechzeiten

Mo.

08:00 - 14:00 Uhr

Di.

08:00 - 14:00 ­& 16:00 - 18:00 Uhr

Mi.

08:00 - 14:00 Uhr

Do.

08:00 - 14:00 Uhr

Fr.

08:00 - 14:00 Uhr

Gebäude des Medizinischen Versorgungszentrum in Bonn
MVZ Bonn

Robert-Koch-Straße 1
53115 Bonn
(0228) 68 89 99 - 0
mvz.bonn@lunow.de

Routenplaner »
Sprechzeiten

Mo.

08:00 - 14:00 Uhr

Di.

08:00 - 14:00 Uhr

Mi.

08:00 - 14:00 Uhr

Do.

08:00 - 14:00 ­& 15:00 - 17:00 Uhr

Fr.

08:00 - 14:00 Uhr