Wir verbinden Erkenntnisse der Naturheilkunde mit bewährten Methoden der Schulmedizin.
Terminvereinbarung unter:
(022 22) 93 23 0
Menü
 
Termin
 
Kontakt
 
Sprechzeiten
 
Home
 
Impressum
 
Sitemap
 
Glossar
 
Suche
Panorama Start
"Wir behandeln Menschen,
keine Krankheiten!"


Was ist Yoga ?


Yoga-Einzelunterricht in Köln / BonnYoga entwickelte sich vor ca. 2500 Jahren innerhalb der indischen Tradition und beinhaltet ein großes Repertoire an Körperübungen, Atemtechniken und Übungen für Konzentration und Meditation.

Yoga kennt heute vor allem im Westen viele verschiedene Traditionen und Richtungen; der von uns praktizierte Yogastil wird mit dem Begriff "Viniyoga" beschrieben.

Unter dem Begriff "Viniyoga" versteht man die Anpassung aller Übungen an die Möglichkeiten und Bedürfnisse eines Menschen; dabei steht eine regelmäßige und Gesundheit und Wohlbefinden fördernde Übungspraxis unter kompetenter Anleitung im Mittelpunkt.


Warum Yoga ?

Eine regelmäßig durchgeführte Yogapraxis verbessert unsere Körperwahrnehmung, vermittelt uns Erfahrungen über Spannung und Entspannung, sowohl auf der körperlichen als auch auf der psychischen Ebene.

Durch eine bessere Selbstwahrnehmung können Überforderung und Stress eher erkannt und gemildert werden.

Die Verbindung von Körper- und Atemübungen führen zu einer Erholung, Entspannung und Regeneration auf allen Ebenen.

Neben diesen übergeordneten positiven Reaktionen kommt es zu vielfältigen Wirkungen auf der rein körperlichen Ebene.

Eine Yogapraxis bewegt den ganzen Körper, besonders die Wirbelsäule.
Muskulatur, Bänder, Gelenke des gesamten Rückens, aber auch alle anderen Abschnitte des Bewegungsapparates werden gekräftigt, die Beweglichkeit, Mobilität und Koordinationsfähigkeit gefördert.

Atemübungen verbessern die Atemfunktion, was über eine höhere Sauerstoffversorgung allen Organen zu Gute kommt und darüber hinaus die Entspannung fördert.

Wahrnehmungs- und Meditationsübungen schließlich können ebenfalls Entspannung, Wahrnehmungsfähigkeit und Achtsamkeit positiv beeinflussen.

Eine regelmäßig durchgeführte Yogapraxis kann vielen Erkrankungen wirksam vorbeugen; bei bereits bestehenden Erkrankungen können Symptome, wie z.B. Rückenschmerzen und Stressreaktionen gelindert werden.

Durch eine Stärkung der Selbstheilungskräfte schließlich kann der weitere Verlauf einer bereits bestehenden Krankheit günstig beeinflusst werden

In diesem Sinne kann Yoga neben einer Steigerung des Wohlbefindens und einer Verbesserung vieler körperlicher Funktionen auch heilende Wirkungen erzielen.


Wer kann Yoga machen?

Yoga ist für jeden gedacht und geeignet, der Freude an einer ausgewogenen Bewegungsform hat, die den ganzen Körper, vor allem die Wirbelsäule, anspricht.
Durch die Kombination von Bewegungs- und Atemübungen kommt es zu einer spürbaren Entspannung und Erholung auf allen Ebenen.

Beweglichkeit und Kraft des Körpers können durch regelmäßige Übungen gefördert werden, die Wahrnehmung des eigenen Körpers wird positiv verändert.

Bei Stresssymptomen und Rückenschmerzen, gleich welcher Ursache, bei Schlafstörungen, Wechseljahrsymptomen, Asthmaleiden, Herz-Kreislauferkrankungen, Beckenbodenschwäche und vielen anderen Erkrankungen kann Yoga helfen, die Symptome zu lindern und den Umgang mit diesen Krankheiten zu erleichtern.

Unmittelbar nach Operationen oder anderen akuten schweren Erkrankungen, z.B. einem akuten Bandscheibenvorfall, kann Yoga nicht durchgeführt werden, im weiteren Verlauf einer Erkrankung wird die Übungspraxis dann auf die individuellen Möglichkeiten abgestimmt.


Individueller Yogaunterricht

Während Yoga üblicherweise im Gruppenunterricht geübt wird, besteht bei uns die Möglichkeit zum individuellen Einzelunterricht, zumal dieser in der indischen Tradition die Regel war.

Durch ein individuell zusammengestelltes Übungsprogramm kann im Einzelunterricht auf Ihre speziellen Wünsche, Bedürfnisse und Möglichkeiten eingegangen werden, während dies im Gruppenunterricht nur begrenzt möglich ist.

Gesundheitliche Probleme, gleich welcher Art, die oft die Teilnahme an einem Gruppenunterricht erschweren oder unmöglich machen, können in einem mit Ihnen erarbeiteten Einzelunterricht entsprechend berücksichtigt werden.

Auch Häufigkeit, Rhythmus und Dauer der Übungspraxis werden dabei individuell mit Ihnen abgestimmt.


Wie wird Ihre Yogapraxis, bzw. Ihr Einzelunterricht gestaltet?

Frau Dr. Berghof - Datzer wird in einem ersten Konsultationsgespräch von ca. 45 - 60 Minuten Ihre Wünsche, Bedürfnisse und eventuelle Krankheiten und Beschwerden erfragen und dann mit Ihnen zusammen einen vorläufigen Übungsplan erstellen.

In dieser ersten Sitzung kann dann bereits eine kleine Yogapraxis unter Anleitung von Frau Dr. Berghof - Datzer direkt von Ihnen durchgeführt werden.
Der Übungsplan wird mit Zeichnungen der Übungen schriftlich fixiert, mit diesem Plan können Sie dann zuhause selbständig aktiv werden.

Die Termine der weiteren Übungsstunden werden individuell vereinbart, es empfiehlt sich, alle 4-5 Wochen eine weitere Übungsstunde zu vereinbaren, bei der dann jeweils ein Erfahrungsaustausch stattfindet und die Übungen angepasst und verändert werden.

Für Yogaanfänger ist es sinnvoll, die ersten 5 Termine (Konsultation und 4 Einzelstunden) als Grundkurs zu verstehen.
Die Preisabsprache erfolgt mit Frau Dr. Berghof ­- Datzer persönlich.
Grundsätzlich kann der Yogaunterricht als Präventionsmaßnahme von Ihrer Krankenkasse bezuschusst werden.

Standort Bornheim
Praxisklinik Bornheim (Hauptstandort) Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
(022 22) 93 23 - 25
kontakt@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo., Mi.-Fr.:
8:00 - 13:00Uhr
 
durchgehend
Di.:
8:00 - 16:00Uhr
 
nachmittags
Mo. + Do.:
16:00 - 18:00Uhr
Standort Swisttal
Praxis Swisttal
(Heimerzheim)
Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
kontakt@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo. - Fr.:
8:00 - 13:00Uhr
 
nachmittags
Di. + Do.:
16:00 - 18:00Uhr