Wir verbinden Erkenntnisse der Naturheilkunde mit bewährten Methoden der Schulmedizin.
Terminvereinbarung unter:
(022 22) 93 23 0
Menü
 
Termin
 
Kontakt
 
Sprechzeiten
 
Home
 
Impressum
 
Sitemap
 
Glossar
 
Suche
Panorama Start
"Wir behandeln Menschen,
keine Krankheiten!"

Schon in der Antike wurden elektrisch geladene Fische, z.B. der Zitterrochen als schmerzstillendes Mittel eingesetzt.
Im 20. Jahrhundert wurde eine Reihe von Verfahren der Elektrotherapie entwickelt.

Anwendung findet die Elektrotherapie heute u.a. zur Schmerzbehandlung, bei Durchblutungsstörungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Lähmungen und Muskelschwäche.


Interferenzstrom nach Nemec
Es werden zwei sich kreuzende (Interferenz-) Stromkreise mit differierenden Wechselströmen zur Erzeugung einer endogen wirksamen Schwingung benutzt. Der Vorteil dieser Therapie liegt darin, dass tiefer liegende Gewebeschichten erreicht werden, ohne dass eine Hautreizung auftritt. Hauptindikationen sind Schmerzzustände am Stütz- und Bewegungsapparat, z.B. Gelenkarthrosen oder Wirbelsäulensyndrom und Bandscheibenvorfälle.

Iontophorese
Iontophoresen sind spezielle Gleichstrombehandlungen, bei denen die angelegte Gleichspannung zusätzlich zum Transport eines Medikamentes benutzt wird. Dazu geeignete Medikamente gibt man in Form einer Lösung oder eines Gels unterhalb der richtig polarisierten Elektrode (je nach Medikament unter Anode oder Kathode) auf die Haut.

TENS
Tens ist die Abkürzung für transkutane elektrische Nervenstimulation. Es ist eine Behandlungsform, die besonders bei lang anhaltenden chronischen Schmerzen zur besonderen Schmerztherapie eingesetzt wird. Die elektrischen Nervenstimulationen werden über zwei Elektroden appliziert. Nach einer Schulung durch unser Team erhalten Sie ein solches handlich kleines Gerät, dass Sie nach einer Erprobungsphase dauerhaft behalten dürfen und mit dem Sie sich auch zu Hause behandeln können.
Ziel dieser Behandlung ist es dabei, durch die Beeinflussung der Nervenzellen im Rückenmark, dem sog. "Schmerztor", die Fortleitung des Schmerzes zu verhindern. Es kommt dabei durch die Anwendung der Tens-Therapie zum Schließen dieses Schmerztores. Der Schmerz wird auf Stunden über die Anwendung der Therapie hinaus nicht mehr über das Rückenmark nach oben geleitet.

Die Tens-Therapie wird insbesondere bei chronischen Schmerzzuständen angewandt.

 

Standort Bornheim
Praxisklinik Bornheim (Hauptstandort) Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
(022 22) 93 23 - 25
kontakt@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo., Mi.-Fr.:
8:00 - 13:00Uhr
 
durchgehend
Di.:
8:00 - 16:00Uhr
 
nachmittags
Mo. + Do.:
16:00 - 18:00Uhr
Standort Swisttal
Praxis Swisttal
(Heimerzheim)
Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
kontakt@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo. - Mi., Fr.:
8:00 - 13:00Uhr
 
durchgehend
Do.:
8:00 - 16:00Uhr
 
nachmittags
Di.:
16:00 - 18:00Uhr