Wir verbinden Erkenntnisse der Naturheilkunde mit bewährten Methoden der Schulmedizin.
Terminvereinbarung unter:
(022 22) 93 23 0
Menü
 
Termin
 
Kontakt
 
Sprechzeiten
 
Home
 
Impressum
 
Sitemap
 
Glossar
 
Suche
Panorama Start
"Wir behandeln Menschen,
keine Krankheiten!"

Farbdoppler-Sonographie der Halsschlagader

Farbdoppler-Sonographie der Halsschlagader | © Praxisklinik Bornheim Swisttal bei Köln-BonnDie Ultraschalluntersuchung der Halsgefäße ist die am besten geeignete Methode, um frühzeitige Einengungen und Wandveränderungen der Halsschlagadern zu erkennen. Für den Patienten bedeutet die frühzeitige Diagnose von Arterienverkalkungen in diesem Bereich, dass mögliche Schlaganfälle durch entsprechende Gegenmaßnahmen vermieden werden können ("Stroke Check").

Nach neuesten Untersuchungen kann mit Bestimmung der Wanddicke der Halsschlagadern auch eine äußerst zuverlässige Aussage über das Herzinfarktrisiko gemacht werden, da ähnliche Verkalkungen bei diesen Patienten dann auch meist im Bereich der Herzkranzgefäße (Koronararterien) vorliegen.

Patienten ohne Symptome, aber mit hohem Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls können durch die Farbdoppler-Sonografie der Halsschlagadern somit erfasst werden. Durch entsprechende Maßnahmen kann oft die weitere Zunahme der Gefäßverkalkung gestoppt oder sogar rückgängig gemacht werden und so lebensverändernde Erkrankungen wie Schlaganfall und Herzinfarkt verhindert werden.

Farbdoppler-Sonographie der Beingefäße

Farbdoppler-Sonographie am Bein | © Praxisklinik Bornheim Swisttal bei Köln-BonnDurch die Ultraschalluntersuchung der Beingefäße kann eine genaue Aussage über die Gefahr von Durchblutungsstörungen im Bereich der Beine (z.B. Raucherbeine) getroffen werden.

Dabei können per Sonografie mit dem Farbdoppler Wandverdickungen, Verkalkungen und Gefäßveränderungen schon im Anfangsstadium dargestellt werden, so dass wir den Patienten frühzeitig auf die Gefahr solcher Durchblutungsstörungen hinweisen können. Durch entsprechende Gegenmaßnahmen kann die weitere Zunahme der Gefäßverkalkung dann meist verhindert werden. Hinzu kommt, dass eine Wandverdickung der Beinarterien auch auf eine mögliche Verkalkung der Herzkranzgefäße hinweist. Somit ist diese Untersuchung auch für die Einschätzung des Herzinfarktrisikos wichtig.

Durch die Untersuchung der Beinvenen per Farbdoppler-Sonografie können außerdem Krampfadern dargestellt werden. Besonders wichtig ist der Ultraschall der Beinvenen auch für die frühzeitige Diagnose von Thrombosen, die gefährliche Lungenembolien auslösen können.

 

Standort Bornheim
Praxisklinik Bornheim (Hauptstandort) Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
(022 22) 93 23 - 25
kontakt@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo., Mi.-Fr.:
8:00 - 13:00Uhr
 
durchgehend
Di.:
8:00 - 16:00Uhr
 
nachmittags
Mo. + Do.:
16:00 - 18:00Uhr
Standort Swisttal
Praxis Swisttal
(Heimerzheim)
Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
kontakt@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo. - Mi., Fr.:
8:00 - 13:00Uhr
 
durchgehend
Do.:
8:00 - 16:00Uhr
 
nachmittags
Di.:
16:00 - 18:00Uhr