Wir verbinden Erkenntnisse der Naturheilkunde mit bewährten Methoden der Schulmedizin.
Terminvereinbarung unter:
(022 22) 93 23 0
Menü
 
Termin
 
Kontakt
 
Sprechzeiten
 
Home
 
Impressum
 
Sitemap
 
Glossar
 
Suche
Panorama Start
"Wir behandeln Menschen,
keine Krankheiten!"

Hohes Cholesterin wird oft vererbt

Bei etwa 30% der Patienten mit Cholesterinerhöhung spielt die Vererbung eine große Rolle. Bei dieser sogenannten familiären (primären) Hypercholesterinämie kommt es durch eine genetische Veranlagung zur verminderten Bildung von LDL-Rezeptoren in der Leber. Wenn diese Bindungsstellen für LDL-Cholesterin in zu geringer Anzahl vorhanden sind, kann das LDL-Cholesterin nicht mehr in ausreichender Form aus dem Blut herausgefiltert und abgebaut werden.

Hohes Cholesterin als Folge falscher Ernährung

Eine genetische Veranlagung durch Vererbung führt aber nicht selten erst dann zu erhöhten Cholesterinspiegel, wenn zusätzlich eine ungesunde Ernährung hinzukommt. Ungesunde Ernährung heißt: Zu viel tierische Fette und zu wenig pflanzliche Fette oder mit anderen Worten zu viel gesättigte Fettsäuren und zu wenig mehrfach ungesättigte Fettsäuren. 

Schlechte und gute Ernährung bei hohen Cholesterin

Nach neueren Erkenntnissen kommt es dabei weniger auf den Cholesteringehalt der Nahrungsmittel sondern mehr auf die Konzentration der gesättigten Fettsäuren an.
Eier sind dadurch praktisch frei gesprochen worden, weil sie zwar viel Cholesterin aber wenig gesättigte Fettsäuren enthalten. Butter und Fleisch dagegen enthalten nicht nur viel Cholesterin sondern auch viel gesättigte Fettsäuren
Eine empfehlenswerte Ernährung besteht aus Fisch, Weidefleisch, Obst, Gemüse und Salaten. Um Übergewicht zu vermeiden, sollte zusätzlich auch die Zufuhr von einfachen Zuckern (Kohlenhydraten) vermindert werden.

Hohes Cholesterin als Folge von anderen Erkrankungen

Hohes Cholesterin kann Folge einer Schilddrüsenunterfunktion sein

Einige Erkrankungen können zu hohen Cholesterinwerten führen. Beispiele hierfür sind Diabetes mellitus, Gicht, Alkoholmissbrauch oder Nierenerkrankungen. Auch Erkrankungen der Schilddrüse können die Ursache für erhöhte Cholesterinspiegel sein. Eine Schilddrüsenunterfunktion, der meist eine autoimmunbedingte Schilddrüsenentzündung (Hashimoto-Thyreoiditis) zugrunde liegt, ist eine häufige Ursache für zu hohes Cholesterin.

Kontakt / Terminvereinbarung für die Cholesterin Privat-Sprechstunde

cholesterin kontakt aufnehmen

Sie möchten einen Termin in der Cholesterin-Sprechstunde für Privatpatienten vereinbaren?

Sie erreichen uns telefonisch unter (0 22 22) 93 23 0 oder per E-Mail

Bitte nehmen Sie bei Ihrer Anmeldung Bezug auf die Cholesterin-Sprechstunde für Privatpatienten!

Private Krankenkassen und Beihilfestellen übernehmen die Kosten in der Regel, da Diagnostik und Therapie in unserer Cholesterin-Sprechstunde evaluiert sind.

Mehr zum Thema Cholesterin

Einstieg Cholesterin StartseiteEinstieg Cholesterin 1 LDL HDLEinstieg Cholesterin 2 UrsachenEinstieg Cholesterin 3 NormalwerteEinstieg Cholesterin 4 StatineEinstieg Cholesterin 5 AntikörperEinstieg Cholesterin 6 LipoproteinEinstieg Cholesterin 7 Ernährung

Standort Bornheim
Praxisklinik Bornheim (Hauptstandort) Servatiusweg 14
53332 Bornheim
(022 22) 93 23 - 0
(022 22) 93 23 - 25
kontakt@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo., Mi.-Fr.:
8:00 - 13:00Uhr
 
durchgehend
Di.:
8:00 - 16:00Uhr
 
nachmittags
Mo. + Do.:
16:00 - 18:00Uhr
Standort Swisttal
Praxis Swisttal
(Heimerzheim)
Am Fronhof 12 - 14
53913 Swisttal
(022 54) 66 77
kontakt@lunow.de
 
Routenplaner
Sprechzeiten
vormittags
Mo. - Mi., Fr.:
8:00 - 13:00Uhr
 
durchgehend
Do.:
8:00 - 16:00Uhr
 
nachmittags
Di.:
16:00 - 18:00Uhr